Menu

Entsaften: Mit Dampf oder besser elektrisch?

Die beiden Methoden im Vergleich

Jedermann der Saft selbst herstellen möchte, kommt um diese beiden Varianten kaum herum. Wobei beide natürlich Vor- und Nachteile besitzen, muss man sich für einen Dampf- oder Elektroentsafter entscheiden. Der wohl größte Unterschied liegt in der Art des Entsaftens.

Der Dampfentsafter

Dampfentsafter werden für das sogenannte Heißentsaften verwendet. Sie setzen sich aus einem Wassertopf, einer Auffangschale mit Ablaufschlauch und einem Fruchtkorb zusammen.

Vor allem Beerenobst, aber so gut wie alle Obst- und Gemüsesorten eignen sich gut für diese Art von Entsafter. Im Betrieb wird er mit Früchten und Wasser befüllt, davor natürlich zusammengesetzt und anschließend auf dem Herd erhitzt. Verschlossen wird er mithilfe eines Deckels. Ein großer Nachteil ist, dass der Saft während der Produktion erhitzt wird und somit wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen können. Diese Verluste der Qualität können jedoch durch längere Haltbarkeit leichter verkraftet werden.

 

Der elektrische Entsafter

Diese Art von Entsafter stellen ihren Saft durch sogenanntes Kaltentsaften her, wodurch besonders schonend mit den Inhaltsstoffen umgegangen wird. Allgemein werden Saftpressen oder Zentrifugenentsafter verwendet. Im Falle einer Saftpresse wird mit mechanischem Druck gearbeitet, z.B. wird das Obst durch eine Schnecke zerkleinert und über ein Sieb über den Saftauslauf nach draußen befördert. Bei einem Zentrifugalentsafter gelangt mehr Sauerstoff in den Saft, wodurch seine Arbeitsweise weniger schonend ausfällt. Bei der Herstellung zerkleinert eine sich mit hoher Geschwindigkeit drehende Reibe im Inneren das zuvor, meist in ganzen Stücken, zugeführte Obst oder Gemüse. Bei beiden Herstellungsverfahren ist der Saft jedoch roh und unbehandelt, wodurch dieser nicht besonders lange haltbar ist.

 

Fazit

Im Großen und Ganzen nehmen sich Dampf- und Elektroentsafter nicht viel voneinander weg. Keiner kann durch überwiegende Vor- oder Nachteile das Rennen für sich entscheiden, wodurch jeder für sich die Frage, Dampf oder elektronisch, selbst abschätzen und entscheiden muss. Dennoch hoffen wir, Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt des Entsaftens gegeben zu haben und womögloch ihre Wahl erleichtert zu haben.