FAQs – Fragen, die für die Anschaffung eines Dampfentsafters wichtig sind

Welches Material ist für einen Dampfentsafter empfehlenswert?

Die meisten Dampfentsafter bestehen heutzutage aus Edelstahl. Das hat auch einen Grund: Edelstahl erhitzt sich sehr leicht und trägt somit dazu bei, dass Dampf viel leichter entsteht. Außerdem ist Edelstahl sehr lange haltbar und lässt sich ziemlich leicht reinigen, was die Haltbarkeit des Gerätes noch einmal erhöht. Jeder Dampfentsafter ist ein klein wenig anders und es gibt verschiedene Arten, doch Edelstahl ist so ziemlich die bewährteste und häufigste Variante.

Welche Einzelteile sollten bei einer Lieferung beinhaltet sein?

Dampfentsafter an sich bringen nicht sehr viele Einzelteile mit sich – die meisten Dampfentsafter bestehen aus 5 Einzelteilen, die man meist noch selbst zusammenbauen muss, doch das war es auch. Alles, was für die Herstellung von leckeren Säften gebraucht wird, ist bereits mitgeliefert, denn es wird für die tatsächliche Benutzung des Gerätes benötigt. Einzelteile oder Zubehör gibt es dann im Fachhandel oder direkt beim Hersteller zu kaufen, wenn es benötigt wird oder das Gerät kaputtgehen sollte.

Welche unterschiedlichen Arten von Dampfentsaftern gibt es?

Es gibt sowohl Elektro- als auch herdgebundene Dampfentsafter. Beide Dampfentsafter sehen dabei sehr ähnlich aus und unterscheiden sich nur in sehr wenigen Aspekten. Beide Varianten arbeiten außerdem ähnlich, sind aber dennoch ein wenig verschieden. Elektronische Dampfentsafter sind ein wenig flexibler, da diese nicht an den Herd gebunden sind und an jeder Steckdose verwendet werden könnten – dafür sind sie so gut wie immer teurer als die herdgebundenen Dampfentsafter.

Welche von diesen ist für einen Hobbykoch empfehlenswert?

Das hängt einfach davon ab, wie man den Dampfentsafter regelmäßig benutzt. Elektronische Dampfentsafter können überall dort benutzt werden, wo eine Steckdose vorhanden ist. Das macht diese Art von Dampfentsaftern besonders für diejenigen attraktiv, die auch gerne woanders kochen und dort entsaften wollen. Alle, die regelmäßig Zuhause kochen, werden allerdings wahrscheinlich eher einen herdgebundenen Dampfentsafter vorziehen. Dieser ist generell gesehen nicht nur billiger, sondern bietet auch eine Art Ruhepunkt in der Küche, da er an den Herd gebunden ist und nicht bewegt werden kann – ideal also, wenn man immer nur Zuhause kocht.

Welche Lebensmittel können entsaftet werden?

Alle Lebensmittel, die Saft beinhalten! Am besten funktionieren allerdings Früchte – der Dampfentsafter bringt die Zellen in den Früchten zum Platzen, was den leckeren Saft freisetzt. Die Vitamine bleiben größtenteils erhalten und Kerne werden aufgefangen – ein sehr schonendes Verfahren also, was den Früchten und somit auch der Natur treu bleibt.

Müssen die Lebensmittel vorbereitet werden?

Nein! Die Dampfentsafter übernehmen all diese Aufgaben. Kerne werden in Auffangbecken aufgefangen, das Gleiche passiert mit der Schale der Früchte.

Wie lange ist das Endergebnis haltbar?

Da das Ergebnis komplett natürlich ist, halten die Säfte eine lange Zeit – sogar ohne Konservierungsstoffe, die in handelsüblichen Säften enthalten sind. Vor allem gekühlt kann man sie lange aufbewahren, was empfehlenswert ist. Wie lange, ist bei jeder Frucht und jedem entsafteten Lebensmittel unterschiedlich.

Wie lange dauert das Entsaften?

Auch das ist vom jeweiligen Dampfentsafter abhängig. Außerdem können alle Dampfentsafter unterschiedliche Mengen an Früchten und Lebensmitteln tragen, was die Länge der Entsaftung noch einmal beeinflussen kann.